Skip to main content
Zander VT Bio

sven vt
biografie:
svent vt hat nach jahren voller schraddeligem punkrock und hiphop 1997 mit dem auflegen angefangen. Über jungle und drum &bass kam er dann endlich wieder zum house und techno zurück, wo er in den späten 80ern und frühen 90ern kurz aber heftig seine jugendliche phase der wut im kleinen und großen auslebte und nächtelang raveclassics aus dem radio mitschnitt.
1999 began er für die de:bug, eines der führenden magazine für elektronische musik, zu arbeiten und ist dort mittlerweile redakteur. ein jahr später war er dann bereits resident im legendären berliner wmf club, wo er immer noch regelmäßig, neben sets im tresor, panoramabar, maria, polar tv, sternradio, watergate und weekend, spielt. nicht zu vergessen natürlich die unzähligen crazy afterhour parties (beatstreet, bar25 ...), die berlin momentan so einzigartig machen. seine sets kombinieren in einem sehr eigenen und vielseitigen stil deep und minmal house bis hin zu jacking techno.
sven vt wird neben seinem release auf memo demnächst auch auf junion, dem neuen label von jay haze und jambi, veröffentlichen.

fritz zander
biografie:
Fritz Zander, geboren im US-amerikanischen Minneapolis, aufgewachsen im süddeutschen Konstanz, zog es Ende der Neunzigerjahre nach Berlin. Aufgewachsen mit den ersten großen Techno- und Housebewegungen, sozialisiert durch zwei Jahrzehnte Pop, HipHop und Punk, spielte, produzierte und remixte sich Fritz Zander tief hinein in die erste Liga der elektronischen Tanzmusik.

Viele Jahre gehörte Fritz Zander zum engsten Kreis der BPitch Control Label-Familie, startete gemeinsame Projekte mit Highfish und Erlend Øye (in der Urbesetzung von The Whitest Boy Alive) und veröffentlichte zahlreiche Remixe, u.a. für DJ Hell, Ian Pooley, Mark August auf Labels wie Gigolo, Ovum, Kanzleramt und Playhouse. Seine Skills als Produzent bewies Fritz außerdem im Rahmen einiger viel beachteter Studioproduktionen, u.a. für Ellen Allien, Paul Kalkbrenner und Trickski.
Sein wohl bekanntestes Projekt entstand schließlich zusammen mit Sven von Thülen (Sven VT), mit dem er das überaus erfolgreiche Duo Zander VT gründete. Seit Anfang 2012 gehen die beiden Freunde nun erstmals getrennte Wege, aus Zander VT wird nun also wieder 100% Fritz Zander.

Als DJ hat Fritz nicht nur in allen großen und wichtigen Clubs Berlins wie WMF, Watergate, Bar25, Tresor oder Panorama Bar gespielt, sondern ist auch regelmäßiger Gast in Clubs und auf Festivals auf der ganzen Welt. Seit vielen Jahren gehört er außerdem zu den Resident DJs des Berliner Watergate.

Im Hier und Jetzt gehört Fritz zum Künstlerstamm von SUOL, einem der mit Sicherheit interessantesten Labels, die Berlin momentan zu bieten hat. Hier arbeitet er an der Seite von Fritz Kalkbrenner, Till von Sein, Trickski, Daniel Bortz, Kollektiv Turmstrasse, Chopstick & Johnjon an der Zukunft elektronischer Tanzmusik.